Ulferts Münkeboe

Wie alles begann…
Urgroßvater Dirk Blumhoff war ein gefragter Mann im Dorf.
Denn neben seiner Landwirtschaft besuchte er die Höfe als Hausschlachter.
Der sorgfältige, handwerkliche Umgang mit dem erstklassigen Fleisch unserer Tiere hat also Tradition.
Und die lebt: Verwurstet wurde nach Rezepten, die wir zum Teil heute noch verwenden.
Uns lag also das Wurstmachen seit Generationen im Blut,
als vor 35 Jahren auf unserem Hof eine Landfrauenveranstaltung zum Thema „Ein Schwein wird zerlegt“ stattfand.
Eine Initialzündung – und unser Start in die Direktvermarktung.
Zunächst stellten wir nach den Rezepten von Urgroßvater Dirk
die luftgetrocknete Pümmelwurst, Mettwurst und den ostfriesischen Schinken her
und verkauften diese Spezialitäten auf den Wochenmärkten der Region.

Die Nachfrage stieg stetig. Der Erfolg ermutigte uns,
eine komplett neue Zerlegung und Verwurstung nach den neusten hygienischen Standards zu errichten.
Um unseren Kunden hohe Qualität auch in der passenden Form zu präsentieren,
ergänzten wir die Betriebsausstattung um moderne Verkaufswagen für die Wochenmärkte.
Im Jahr 2000 folgte dann der nächste Meilenstein:
Als einziger Betrieb im Nordwesten bauten die Ulferts in Münkeboe
eine eigene Schlachtstätte nach EU-Kriterien auf.
Unsere Schweine mussten somit nicht mehr transportiert werden –
ein ganz wichtiger Faktor für die Qualität unserer Produkte, die wir so noch einmal deutlich steigern konnten.

Kein Tiertransport, eine sehr schonende Tötung,
dazu ausschließlich Facharbeiter und ausgesuchte Tiere für die eigene Schlachtung –
damit haben wir heute jeden dieser Schritte unserer Fleischproduktion optimiert.